Safeguarding in Austria

Safeguarding in Austria – Kinderschutzrichtlinien für Mitgliedsorganisationen der Kinderliga

Safeguarding in Austria

 

International erlangen Kinderschutzrichtlinien (Safeguarding Policies) immer mehr Bedeutung im Kinder- und Jugendbereich: Sie sind wichtiger Teil des Qualitätsmanagements einer Organisation und werden zunehmend Kriterium zum Erhalt von Fördermitteln.

Als Mitglied des Projekts Safeguarding in Austria bietet die Kinderliga im Jahr 2019  Workshops zur Erarbeitung eigener Kinderschutzrichtlinien (KSR) für ihre Mitgliedsorganisationen an. Die Workshops erlauben es unseren vielen unterschiedlichen Mitgliedsorganisationen, maßgeschneiderte Kinderschutzrichtlinien für ihre jeweiligen Organisationsstrukturen und Arbeitsschwerpunkte zu entwickeln. Kinderschutzrichtlinien sind dabei ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung, sowohl für Organisationen, die direkt mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, als auch für Berufsverbände oder Fachgesellschaften, deren Mitglieder direkt mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Gewalthandlungen gefährden die Persönlichkeitsentwicklung und die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen (vgl. Völkl-Kernstock/Culen 2017 im 8. Kinderliga-Jahresbericht; Bundesverband Österreichischer Kinderschutzzentren) und sind Realität im (Um)Feld der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. 

Elemente von Kinderschutzrichtlinien/Safeguarding Policies :

  • Die Ernennung eines/einer Kinderschutzbeauftragten für die Organisation
  • Werte-Kodex und Verhaltensrichtlinien für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Kommunikationsstandards für Öffentlichkeitsarbeit und den Umgang mit Medien
  • Festgelegtes Fallmanagement für Verdachtsfällen auf Gewalt und Missbrauch in der Organisation oder in deren Umfeld

Gewinn durch die Erarbeitung eigener Kinderschutzrichtlinien:

  • Durch Selbsteinschätzung und Risiko-Analyse erforderliche Handlungsfelder für Ihre Organisation in Bezug auf Kinderschutz erkennen
  • Über festgelegte Werte und Verhaltensprinzipien gemeinsam mit Ihren Mitarbeitenden bzw. Mitgliedern ein Bekenntnis zum Kinderschutz schaffen
  • Über Kommunikationsstandards für den Umgang mit Medien eine kinderschutzkonforme und wertschätzende Öffentlichkeitsarbeit schaffen
  • Mit einem festgelegten Fallmanagement bei Verdacht auf Gewalt/Missbrauch in der Organisation, oder in deren Umfeld, Sicherheit erhalten
  • Über die Etablierung einer Gesprächs-, Melde- und Interventionskultur Kinderschutz in Ihrer Organisation transparent machen

 

Workshop-Angebot zur Entwicklung organisationseigener Kinderschutzrichtlinien (KSR):

Zwei aufbauende halbtägige Workshops begleiten die Erarbeitung maßgeschneiderter Kinderschutzrichtlinien:

Basisworkshop        

  • Einführung in Kinderschutzkonzepte und -standards
  • Bedarfserhebung angepasst an die eigene Organisation - mit Selbsteinschätzung und Risikoanalyse
  • Grundlagen und Elemente von Kinderschutzrichtlinien mit Beispielen
  • Kinderschutzbeauftragte nominieren
  • Aufgaben bis zum Aufbauworkshop

Aufbauworkshop 

  • Austausch und Update zu Entwicklungen seit dem Basis-Workshop
  • Fallmanagement
  • Monitoring und Evaluation
  • Medien und Kommunikation
  • Bedarfsgerechte Hilfestellungen und Fahrplan zur Fertigstellung

Während des Teilnahmezeitraums wird die Erarbeitung eigener KSR laufend durch MitarbeiterInnen der Kinderliga begleitet . Materialien zur Erarbeitung der KSR werden bereitgestellt. Nach Absolvierung der Workshops erhalten Organisationen eine Teilnahmebestätigung.

Workshop-Termine:

Im Frühjahr und Herbst 2019 werden mehrere Termine zur freien Auswahl angeboten.

Termine Basis-Workshop:

  • 20.05.2019, 13:00-17:00 Uhr
  • NEU! 13.06.2019, 13:00-17:00 Uhr
  • 23.09.2019, 09:00-13:00 Uhr

 

Termine Aufbau-Workshop:

  • 03.10.2019, 13:00-17:00 Uhr
  • 07.11.2019, 13:00-17:00 Uhr

Teilnahme nur nach Absolvierung des Basis-Workshops  möglich

Unkostenbeitrag: 

  • Basis-Workshop: €40 pro Person.
  • Basis- und Aufbau-Workshop: €65 pro Person.

Ort: Wien, Kinderliga-Büro in der Gerstnerstraße 3 (regionale Angebote bei ausreichendem Interesse möglich)

Max. TeilnehmerInnenanzahl pro Termin: 20 Personen

Bei Interesse sind auch organisationsinterne Workshops möglich (ab 8 Personen), zum Pauschalpreis von €250 für den Basisworkshop und €360 für den Basis- und Aufbauworkshop.

Nähere Informationen zu den Workshops und Anmeldung  unter hierzer@kinderjugendgesundheit.at

 

Ziel des Projekts Safeguarding in Austria ist die Weiterentwicklung von Kinderschutz-Standards in Österreich durch die Implementierung von Kinderschutzrichtlinien in über hundert österreichischen Organisationen. Das Projekt wird in Kooperation mit ECPAT Österreich durchgeführt. Weitere Projektpartner sind der Bundesverband der österreichischen Kinderschutzzentren, die Möwe Kinderschutzzentren, sowie PROMENZ.

Copyright 2019 Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit
Impressum Datenschutz

Logo Milupa   Logo Österreichische Lotterien   Logo Österreichische Ärztekammer    

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung - Cookies
Zustimmen