facebook/kinderliga

Organisation

Partner

Mitglieder

Liga Hintergrund

Die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit ist ein berufsübergreifender Dachverband für Fachgesellschaften und Berufsverbände, für alle mit Versorgung, Wissenschaft und Lehre befassten Organisationen, ebenso wie für Anbieter von Selbsthilfe oder gesundheitsfördernden Aktivitäten sowie Elternvertretungen und engagierte Einzelpersonen, die im Bereich der Kinder- und Jugendgesundheit tätig sind. Sie ist eine gemeinnützige, überparteiliche und überkonfessionelle Initiative.

 

35.000 GesundheitsexpertInnen unter einem Dach!

 

Wir machen uns stark für die Anliegen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, machen Mängel in der Versorgung zum Thema, bündeln Meinungen, erarbeiten Lösungsvorschläge und fordern gesellschaftliche und politische Verantwortung ein.

 

So geben wir Kindern und Jugendlichen eine Stimme!

 

Die Ziele der LIGA sind:
 

  • Interdisziplinäre Vernetzung und Kooperation der Berufsgruppen und Fachgesellschaften
  • Bewusstseinsbildung über den Wert der Kinder- und Jugendgesundheit in Öffentlichkeit und Politik
  • Verbesserung der präventiven, kurativen und rehabilitativen Gesundheitsangebote für Kinder und Jugendliche
Logo

Publikationen

Weihnachtsaktion: Stimme für Kinder

Eine Stimme für Kinder - Weihnachtsaktion der Kinderliga
 
Bitte machen Sie bei unserer Weihnachtsaktion mit und stimmen Sie ein!   
Sie unterstützen damit unseren Einsatz (mehr...)

Logo

Publikationen

Weihnachtswünsche der Kinderliga

Liebe Mitglieder der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit,
 
sehr geehrte KooperationspartnerInnen,
 
wir möchten uns herzlich für die gute (mehr...)

Logo

Projekte

High + Responsible Award

GUT DRAUF !
DER HIGH + RESPONSIBLE AWARD
die Initiative zur Rausch- und Risikobalance
in Nightlife, Spiel und Sport
powered by Pernod Ricard, Boehringer Ingelheim und Rauch.Fachsupport : (mehr...)

Logo

Publikationen

Kinder in der Reproduktionsmedizin - Wer denkt an die Kinder

Der Kinderwunsch ist grundsätzlich ein sehr persönlich-individuelles wie auch ein gesellschaftlich-soziales Thema.
 
Der Kinderwunsch ist aber ganz besonders Thema für Frauen und Männer, für Paare, die selbst und ohne die Hilfe der Assistierten Fortpflanzungsmedizin (mehr...)